Am 25.11.2016 fand der II. Fachschultag der Thüringer Fachschulen im Ministeriumskomplex Erfurt veranstaltet vom BLV statt.

Nach der Begrüßung und einleitenden Worten vom Vorsitzenden des BLV, Herrn Köhler, übergab der Moderator der Veranstaltung, Herr Helms, das Wort an die Referenten.

Das Einstiegsreferat hielt Herr Richter vom Bundesverband der mitteldeutschen Wirtschaft. Er gab eine Retrospektive der Entwicklung der mitteldeutschen Industrie ab dem Jahr 1990. Dabei betonte er, dass sich Erfolg auf Dauer nur einstellt durch eine gute Ausbildung und Führungsqualifikation. Der anstehende Generationenwechsel muss langfristig geplant werden, die Basis dafür ist eine solide Grundausbildung.

Die Grußworte der Ministerin Frau Dr. Klaubert überbrachte Herr Effler vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport. Er stellte die Herausforderungen an die Fachschulausbildung in ein Gesamtkonzept neuer Herausforderungen an das Bildungssystem allgemein. Wo stehen die Fachschulen in Thüringen? Welche Anforderungen werden an Absolventen von der Industrie, der Verwaltung und dem Handwerk gestellt? Diese Fragen sollen im Arbeitskreis Fachschule beim ThillM im regelmäßigen Austausch bearbeitet werden.

Als Vertreter der technischen Richtung untermauerte Herr Böhme, Geschäftsführer der Strassing GmbH, die Notwendigkeit und die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung.

Welche Perspektiven sich für einen Absolventen der Fachschule Wirtschaft eröffnen, stellte Frau Franze, wissenschaftliche Mittarbeiterin in dem amerikanischen Unternehmen BorgWarner Transmission Systems Arnstadt GmbH, dar. Sie beschrieb die weiteren Möglichkeiten der Qualifizierung zum MBA auf der Grundlage der Fachschulausbildung.

In der anschließenden Diskussion mit Vertretern vom Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, privater Bildungseinrichtungen und staatlicher Schulen erfolgte ein reger Meinungsaustausch. Herrn Höhne, Schulleiter der Staatlichen Fachschule Gotha, hat auf die Chancen der Modularisierung der Bildungsgänge hingewiesen.

Nach diversen persönlichen Gesprächen endete der Fachschultag ca. 14:00 Uhr.

M. Franze

 

(Für eine vergrößerte Darstellung klicken Sie bitte auf die Vorschaubilder.)

  • 161212_fachschultag_01
  • 161212_fachschultag_02
  • 161212_fachschultag_03
  • 161212_fachschultag_04